Mädchen vor Grabstein
17. November 2017

Neue Angebote für Kinder und Eltern in Trauerphasen

Für das Trauern um einen lieben Menschen ist in unserer hektischen Zeit, im steten Funktionieren-Müssen oft kein Raum. Verständnis und Austausch sind auch nicht für jeden Betroffenen möglich. Oft sind sie mit ihrem Schmerz allein gelassen. Die Trauer-Gesprächsgruppen des DRK-Odenwaldkreis und das Sternenkinderzentrum Odenwald e.V. planen nun Angebote speziell für die Situation von Kindern und Eltern in Trauerphasen.

Mädchen vor Grabstein
Little sad girl in front of grave © Firma V | Fotolia.com

Das Gefühl der Isolation empfinden ganz besonders Kinder, die einen Verlust zu bewältigen haben, sowie Eltern, denen ein Baby bereits im Mutterleib oder kurz nach der Geburt gestorben ist – Sternenkinder oder still geborene Kinder nennt man diese Babys. Für deren Eltern wie auch für Jungen und Mädchen, die um einen Verwandten, wegen ihrer getrennten/geschiedenen Eltern oder auch »nur« um den geliebten Hund trauern, soll es nun auch im Odenwaldkreis jeweils eine eigene Trauergruppe geben.

Was die Kindertrauergruppe betrifft, sind der Gruppenbetreuerin Frau Helga Schmidtke (44) auch der Kontakt und Vertrauen zu den Eltern wichtig. In der Gruppe für Eltern von Sternenkindern sind ebenso Mütter und Väter willkommen, deren Kind an einer lebensverkürzenden Krankheit leidet.

Regelmäßige Treffen

Die beiden Gesprächsgruppen für trauernde Kinder von 16.00-18.00 Uhr sowie für Eltern von Sternenkindern von 19.00-21.00 Uhr werden sich ab Freitag, dem 24. November 2017, jeweils einmal im Monat im DRK-Selbsthilfe- und Ausbildungszentrum in der Bahnstraße 43 in Erbach treffen.

Kontakt

Telefon: 06062-60760 oder 0162 2578112