Menschen mit Krebserkrankungen

Das Leben geht weiter. 
Es ist ein anderes, 
ein neues Leben. 
Leben wir dieses Leben! – Foto: © Rido | stock.adobe.com

Die Diagnose Krebs verändert das Leben der Erkrankten und ihrer Angehörigen. Angst, Unsicherheit und existentielle Fragen tauchen auf – oft ist nichts mehr, wie es war. 
In dieser schwierigen Lebenssituation möchte die Krebs-Selbsthilfegruppe des DRK Odenwaldkreis Ihnen und Ihren Angehörigen zur Seite stehen.


In unserer Gruppe helfen Betroffene anderen Betroffenen. Hier haben Sie im geschützten Rahmen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch über Krankheitsverläufe und Behandlungsmöglichkeiten. Sie treffen auf Verständnis und Unterstützung im Umgang mit seelischen und sozialen Belastungen.


  • AUFFANGEN
 – Nach dem Schock der Diagnose


  • INFORMIEREN
 – Hilfen zur Krankheitsbewältigung


  • BEGLEITEN
 – Ein Leben mit – oder 
nach der Krebserkrankung
Mut machen, gegenseitig stützen, füreinander da sein. – Foto: © Africa Studio | stock.adobe.com

Stärke finden


Ganz bewusst richten wir dabei den Blick auch auf Dinge, die uns positiv beeinflussen, uns stärken, Freude schenken und Spaß machen. 
Unterhaltsames Miteinander im Gespräch und im gemeinsamen Tun bereichert unseren Alltag. Wir wollen uns Mut machen, uns gegenseitig stützen und füreinander da sein.

»So erschließen sich der Gruppe 
Lösungsmöglichkeiten, 
die sich dem Einzelnen 
nur sehr schwer oder 
gar nicht auftun. 
Das könnte man
den Teamvorteil der Gruppe
nennen.« – M. L. Moeller in »Praxis der Gruppenpsychotherapie« hrsg. von V. Tschuschke

Keine Anmeldung notwendig

Es ist keine vorherige Anmeldung nötig! Selbstverständlich stehen wir für ein Vorgespräch zur Verfügung, sofern dies gewünscht wird. Nehmen Sie dazu bitte telefonisch mit uns Kontakt auf – oder kommen Sie während der offenen Sprechstunde des DRK-Selbsthilfezentrums (Di: 13:00–15:00 Uhr und Do: 9:30–11:30 Uhr sowie nach telef. Vereinbarung) persönlich bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Freiwillig und kostenfrei


Die Teilnahme an den Gruppensitzungen ist – ebenso wie Redebeiträge – freiwillig. Das Angebot wird für alle Interessierten kostenfrei angeboten und ist nicht mit einer Mitgliedschaft im DRK verbunden. Alle Gruppenmitglieder sind gleichberechtigt. Die Inhalte der Treffen werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt.

Logo AOK
Gefördert durch die AOK – die Gesundheitskasse in Hessen

Erbach
DRK-Krebsselbsthilfegruppe
Treffen:
Jeden ersten Freitag im Monat von 15:00 bis 16:30 Uhr im DRK-Selbsthilfezentrum,
Bahnstraße 43 (Eingang Alte Poststraße) in 64711 Erbach.

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Friedel Weyrauch

06062 607 60 und 0162 2578112

selbsthilfe@drk-odenwaldkreis.de

Beiträge zum Thema:

Cover-Auszug TIPP 44
14. Dezember 2016

Selbsthilfe und Krebs

Das Selbsthilfe-Magazin TIPP, Ausgabe 44, des PARITÄTISCHEN beschäftigt sich mit dem Schwerpunktthema „Selbsthilfe und Krebs“. In der vorliegenden Ausgabe stellen sich Selbsthilfegruppen vor, in denen sich aktuell und ehemalige Betroffene verschiedener Krebserkrankungen regelmäßig austauschen und gegenseitig unterstützen.

Mehr Beiträge anzeigen